Es vergeht kaum ein Tag, an dem nicht auf irgendeiner Socialmedia-Plattform eine gefakte Anzeige gepostet wird, in der suggeriert wird, dass irgendein namhafter Discounter, Online-Versand-Händler etc. pp. einen Gutschein über den Betrag xy verschenkt. Man müsse nur irgend eine Schaltfläche anklicken oder die Anzeige x-mal weiter verteilen, schon würde man diesen Gutschein erhalten.

Aktion würde zum finanziellen Ruin führen

Nur ein kleines Rechenbeispiel, indem ich aufzeigen möchte, dass solche Aktionen finanziell gar nicht realisierbar sind. Solche Posts werden ja nicht nur auf Facebook verbreitet sondern auch auf vielen anderen sozialen Plattformen. Und von denen gibt mittlerweile weit über 200! Ich in meinem Beispiel beziehe mich nur auf Facebook. Zur Zeit sind etwas mehr als 30 Mio. Nutzer bei Facebook Deutschland registriert. Jetzt nehmen wir einmal an, dass ein knappes Drittel davon, sprich 10 Mio. diesen Gutschein erhalten und einlösen würden. Es kann sich jeder ausrechnen, wie viel Geld der Anbieter “verschenken” würde. Alleine bei einem Wert von “nur” 10 Euro würde sich die Gesamtsumme auf 100 Mio. Euro belaufen – und das nur durch Facebook-Nutzer. Solche Aktionen würde keines der Unternehmen finanziell überleben!

Finger weg – so schützen Sie Ihren Rechner und Ihre Nerven

Bei solchen Anzeigen gilt IMMER: Finger weg – hinter solchen Anzeigen stecken böswillige Absichten. In den allermeisten Fällen fängt man sich einen Trojaner oder einen anderen bösartigen Virus ein, den es dann im Anschluss wieder zu beseitigen gilt. Und falls dies einer von der hartnäckigen Sorte sein sollte, kann die Entfernung sehr viel Zeit, Nerven und evtl. sogar auch noch Geld kosten.