Die Feldfunktionen unter MS-Word können als Platzhalter in den Dokumenten eingebaut werden. Dabei übernehmen diese nicht nur einfache Funktionen wie das automatische Einfügen von Datum oder Seitenzahlen. Diese können sogar für komplexere Aufgaben, wie z.B. das Durchführen von Berechnungen verwendet werden.

Wo finde ich diese Helferlein?

Zugegeben, Microsoft hat die Feldfunktionen in der Menüführung etwas versteckt, aber mittels ein paar wenigen Mausklicks können diese schnell in ein Dokument eingebunden und formatiert werden. Ab der Version 2007 findet Ihr diese in der Gruppe Text unter Schnellbausteine – siehe Screenshot links. Sobald sich das Fenster mit den Feldfunktionen geöffnet hat, werdet Ihr feststellen, dass es viele Kategorien zu den unterschiedlichsten Themengebieten gibt. Alle auf einmal zu erklären, das macht ja keinen Sinn und würde zusätzlich auch noch den Rahmen von diesen Beitrag sprengen. Wir haben uns deshalb dazu entschlossen eine kleine Serie über die Feldfunktionen zu starten. In losen Zeitabständen werden wir Euch immer wieder eine Kategorie und daraus die wichtigsten Funktionen genauer vorstellen und erklären. Den Anfang macht heute die Kategorie Datum und Uhrzeit.     Bevor wir mit dieser Kategorie beginnen, noch ein paar Hinweise zum Vorgehen:

  • damit die Funktionsfelder leichter zu erkennen sind, empfiehlt es sich, diese schattiert darstellen zu lassen. Die Schattierung stellt Ihr wie folgt ein:
    • Klick auf die Office-Schaltfläche oben links, anschließend den Befehl “Drucken” auswählen und dann nochmals auf “drucken” klicken
    • Im neu geöffneten Drucken-Fenster auf die Schaltfläche “Optionen”  unten links klicken; es öffnet sich das Fenster mit den Word-Optionen.
    • In der linken Spalte klickt ihr auf “Erweitert”. Rechts scrollt ihr zum Abschnitt “Dokumentinhalt anzeigen”. Das Auswahlfenster “Feldschattierung” stellt Ihr auf “immer”. Die Einstellung mittels Klick auf “OK” bestätigen. Das Druckenfenster könnt ihr auch wieder schliessen.
  • Standardmäßig zeigt Word jeweils den aktuellen Inhalt des Feldes an. Wollt Ihr Euch lieber die Funktion anzeigen lassen, so drückt Ihr bitte ALT+F9. Wird nochmals ALT+F9 gedrückt, wird wieder der aktuelle Inhalt des Feldes angezeigt. So könnt Ihr auf einfache Art und Weise zwischen dem Feldinhalt und der Feldfunktion wechseln.

Feldfunktionen – Teil 1 – Die Kategorie Datum und Uhrzeit

  • Ihr stellt oben links bei Kategorie “Datum und Uhrzeit” ein.
  • Unter der Kategorie werden im Feld “Feldnamen” die dazu gehörenden Funktionen angezeigt; in den Feldeigenschaften in der Mitte des Fensters könnt Ihr einstellen, wie das Datum & die Uhrzeit angezeigt werden soll.
  • Ihr klickt auf die Schaltfläche “Feldfunktionen” unten links; das Fenster ändert ab der Bildmitte sein Aussehen. Zum ausgewählten Feldnamen auf der linken Seite, wird in der Mitte die Feldfunktion mit der hinterlegten Formel angezeigt. Wollt ihr die ausgewählte Funktion in Euer Dokument übernehmen, so braucht Ihr nur auf “OK” zu klicken.
  • mittels F9-Taste könnt Ihr die Felder immer wieder auf aktuellen Stand bringen.

Kategorie Datum und Uhrzeit – Übersicht über die Feldfunktionen:

  • CREATEDATE – zeigt das Datum und die Uhrzeit an, wann das Dokument erstellt worden ist
  • DATE – fügt das aktuelle Datum ein
  • PRINTDATE – fügt das Datum ein, an dem das Dokument zuletzt gedruckt wurde
  • SAVEDATE – fügt das Datum ein, an dem das Dokument zuletzt abgespeichert wurde
  • TIME – fügt die aktuelle Uhrzeit ein

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Ausprobieren.