Wer kennt ihn nicht, den „Like“ oder „gefällt-mir“ – Button von Facebook. Viele Internet-User identifizieren Facebook letztendlich mit diesem Like-Button. Ein Daumen-hoch zeigt meinem digitalen Gegenüber auf einfachste Art und Weise, dass mir als Leser sein Kommentar, sein Beitrag usw. gefällt. Was lag da in der Vergangenheit also näher, als diesen Like-Button auch auf seine vorhandene Website mit zu integrieren? Facebook lieferte sogar noch das nötige Know-how, damit der Code für den Button mittels ein paar Mausklicks generiert werden konnte.

Like-Buttons sind nicht datenschutzkonform

Wie kann das sein? Bereits wenn ein Besucher eine Website besucht, auf dem der Like-Button integriert ist, werden die Besucherdaten automatisch an Facebook übermittelt. Dies geschieht durch sog. „Cookies“. Cookies sind in einfachen Worten ausgedrückt, dafür zuständig, damit der Browser mit dem Servern des jeweiligen Netzwerkes Verbindung aufnehmen kann. Und dies geschieht ohne der Zustimmung des Seitenbesuchers. Dieses Gebahren widerspricht sowohl deutschen als auch europäischen Datenschutzstandards. Selbst, wenn in der Datenschutzerklärung des Seitenbetreibers darauf hingewiesen wird, dass Daten an Facebook weiter geleitet werden und sich auch noch ein zusätzlicher Hinweis auf die Datenschutzrichtlinien von Facebook auf der Website des Betreibers findet – der Seitenbetreiber bewegt sich in einer rechtlichen Grauzone und läuft Gefahr, abgemahnt zu werden.

Gibt es eine Alternative zum Like-Button?

Ja, die gibt es und das auch noch zu genüge. Greift doch einfach auf ein Sharing-PlugIn zurück. In vielen Kauf-Themes sind solche Sharing-PlugIns bereits mit integriert. Falls nicht, dann nehmt doch einfach das „Shariff“. Dieses PlugIn ist einfach zu administrieren und funktioniert einwandfrei. Hier der Link zum Download: Shariff-PlugIn downloaden

Ihr kennt noch andere PlugIns?

Dann schickt uns doch eine kurze Information, dann erweitern wir unsere Liste. Herzlichen Dank dafür